Erklärvideos zum Steuerrecht

Was müssen Sie als Steuerzahler bei der Anrechnung eines häuslichen Arbeitszimmers beachten? Worum handelt es sich bei der Künstlersozialabgabe? Und betrifft Sie eine neue Regelung beim Steuerrecht überhaupt?

Mit unseren Kurzfilmen informieren wir kompakt und verständlich über die aktuellen Änderungen im deutschen Steuerrecht und gehen interessanten Fragestellungen  zu neuen steuerlichen Entwicklungen nach. Zum Beispiel zum Thema Mindestlohn.

Sollten Sie individuelle Fragen zu ihrer steuerlichen Situation haben, helfen Ihnen unsere Steuerberater und Wirtschaftsprüfer gerne weiter. Kontaktieren Sie uns.

Kosten für das häusliches Arbeitszimmer von der Steuer absetzen

Wer von Zuhause arbeitet kann einige Kosten für Arbeitszimmer von der Steuer absetzen. Die Hürden für die steuerliche Vergünstigung bei den Aufwendungen und Betriebskosten sind allerdings hoch. Im Video-Tutorial finden Sie eine Einführung zu den Unterschieden und Voraussetzungen bei der Nutzung von häuslichen Arbeitszimmern wie Büro- oder Praxisräumen. Einen Überblick über die wichtigsten Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer finden Sie außerdem in unserer „Arbeitszimmer-Checkliste“.

Häusliches Arbeitszimmer

 

Kasseneinnahmen - So vermeiden Sie Fehler!

Bei Unternehmen aus der Gastronomie, Apotheken, Tankstellen oder Handwerksbetrieben spielt die Bezahlung mit Bargeld immer noch eine große Rolle. Diese Betriebe werden deshalb besonders intensiv von der Finanzaufsicht geprüft. Hier ist Vorsicht geboten, denn schon kleinere Fehler bei der Betriebsprüfung können zu hohen Nachzahlungsforderungen bei der Steuer führen. Wichtige Tipps, worauf Sie bei Kasseneinnahmen achten müssen, finden Sie im Video.

Kasseneinnahmen

 

Neuregelungen zum Kirchensteuerabzugsverfahren ab 1.1.2015

Seit Anfang 2015 wird die Kirchensteuer automatisch eingezogen. Damit müssen kirchensteuerpflichtige Personen nicht mehr wie bisher einen gesonderten Antrag auf Kirchensteuerabzug beim Finanzamt stellen. Stattdessen werden alle nötigen Formalitäten für den Abzug der Kirchensteuer von den Unternehmen übernommen. Die müssen dabei allerdings einiges beachten, wie unser Tutorial zu den Neuregelungen zum Kirchensteuerabzugsverfahren erklärt.

Neuregelungen zum Kirchensteuerabzugsverfahren

 

Mindestlohn in Deutschland

Seit Anfang 2015 gilt in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro brutto pro geleisteter Arbeitsstunde. Ab dem 01.01.2017 ist der Mindestlohn auf 8,84 Euro brutto gestiegen. Die wichtigsten Fakten, die Sie als Arbeitgeber oder Arbeitnehmern kennen sollten, gibt es in unserem Erklärvideo. Zum Beispiel, welche Überwachungsmaßnahmen es gibt und in welchen Fällen Ausnahmen oder besondere Regelungen für den Mindestlohn bestehen.

Mindestlohn

 

Überprüfung des Mindestlohns durch den Zoll – das sollten sie wissen

Der Zoll kontrolliert, ob der Arbeitgeber den Mindestlohn in seinem Betrieb ordnungsgemäß durchsetzt. Dabei kann die Behörde nicht nur die gesetzlich vorgeschriebenen Aufzeichnungen zum Mindestlohn prüfen, sondern auch alle weiteren Geschäftsunterlagen, die unmittelbar oder mittelbar mit dem Mindestlohn zu tun haben. Dazu können Arbeitsverträge, das elektronische Zeiterfassungssystem oder die Bankkonten eines Betriebs gehören. Was Sie bei einer Kontrolle durch den Zoll erwarten kann, erfahren Sie in unserem Erklärvideo.

Was passiert, wenn der Zoll kommt und die Durchsetzung des Mindestlohnes kontrolliert?

 

Künstlersozialabgabe - Was ist wichtig?

Die wichtigsten Informationen zur Künstlersozialabgabe kurz zusammengefasst. Das sollten sie wissen, wenn sie oder Ihr Unternehmen zu geschäftlichen Zwecken selbstständige künstlerische Leistungen in Anspruch nehmen. Mehr Informationen zur Abgabepflicht, der Höhe der Künstlersozialabgabe und zur Beitragsbemessungsgrundlage finden Sie in unserem Checklisten-Bereich.

Künstlersozialabgabe - Was ist wichtig?

 

Betriebsveranstaltungen

Was verändert sich ab 2015 bei den steuerlichen Vorgaben für Betriebsveranstaltungen? Im Video erfahren Sie welche steuerlichen Besonderheiten Sie als Arbeitgeber zukünftig bei Zuwendungen an die Arbeitnehmer anlässlich einer Betriebsveranstaltung beachten müssen. Dazu gehört etwa die Änderung der Freigrenze pro Arbeitnehmer in einen Freibetrag. So muss bei einer Überschreitung des Betrags nicht wie bisher die gesamte Aufwendung versteuert werden, sondern nur der Betrag, der über dem Freibetrag liegt. Weitere Informationen zu Steuer- und sozialversicherungsfreien Zuwendungen an Arbeitnehmer haben wir in unseren Checklisten für Sie zusammengestellt.

Betriebsveranstaltungen

 

Vorteile der betriebswirtschaftlichen Beratung nutzen!

Sie denken darüber nach, unsere Consulting-Leistungen in Anspruch zu nehmen, sind sich aber unsicher, ob dadurch tatsächlich eine Mehrwert für Sie entsteht? Unser Service-Video erklärt beispielhaft, welche Leistungen unsere Steuerberater und Wirtschaftsprüfer für Sie beim Consulting übernehmen können. Gerne beraten wir Sie individuell.

Vorteile der betriebswirtschaftlichen Beratung nutzen!

 

Prüfungsmethoden der Finanzverwaltung

Betriebsprüfungen gelten für alle Unternehmen, in denen gewerbliche, land- und forstwirtschaftliche oder selbständige Tätigkeiten vorliegen. Dabei unterscheidet sich der Umfang des Prüfverfahrens je nach Betriebsart. So können neben der Prüfung von Papierbelegen auch elektronische Daten der Buchführung sowie der Vor- und Nebensysteme erfasst werden. Etwa die Belege zur Zeiterfassung oder Auswertungen von Registrierkassen.

Prüfungsmethoden der Finanzverwaltung

Kontaktieren Sie uns

BHU Brinkmann Hermanns Ulrich PartG mbB Steuerberatungsgesellschaft
BHU GmbH - Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
BHU Consulting GmbH

Gocher Landstraße 2
47551 Bedburg-Hau / Kleve

Telefon: (0 28 21) 72 83 - 0
Telefax: (0 28 21) 72 83 - 94
E-Mail: kanzlei@bhu-beratung.de